Die Ethical Fashion Show Berlin 01.2018: Entdeckungen

Heute vor einer Woche habe ich die Ethical Fashion Show Berlin besucht. Zwei Marken sind bei mir besonders hängengeblieben, die ich euch darum vorstellen möchte. Nein, diesmal keine Wäsche. Sondern Schickes aus Seide für obendrüber! Und wenn wir grad bei ethisch hergestellter Kleidung sind, verlinke euch noch mal meinen Artikel Die Fashion Revolution und die Wäscheindustrie, den ich letztes Jahr geschrieben habe. Aktuell ist er nämlich immer noch.

Cocccon

(© Everyday Boudoir)

Dieses Seidenkleid von Cocccon war ein richtiger Showstopper (gibt es dafür einen adäquaten deutschen Begriff?), das mir schon aus zehn Metern Entfernung ins Auge sprang! Auch wenn ich gern Seidenprodukte vorstelle, geschieht das zuweilen mit Bauchweh, denn die Seidenproduktion ist nicht immer umweltfreundlich und in der Regel werden die Seidenraupen getötet. Nicht so bei Cocccon – hier verläuft die Produktion nach ökologischen Gesichtspunkten, die Raupen bleiben am Leben und entwickeln sich zum Schmetterling (sog. Peace Silk) und die Seidenraupenfarmer*innen erhalten faire Löhne. Modedesigner und Cocccon-Gründer Chandra Prakash Jha unterstützt damit die Menschen im indischen Bundesstaat Jharkhand, aus dem auch er stammt.

Das Kleid oben wurde übrigens aus Seidenresten gefertigt und ich würde behaupten, dass ich noch nie so eine schöne Resteverwertung gesehen habe! Ihr etwa? Auch in Deutschland ist Cocccon erhältlich, im Onlineshop findet ihr zur Zeit prachtvolle Seidenschals und auf der deutschsprachigen Homepage ein Händlerverzeichnis.

Malimo

(© Everyday Boudoir)

Die farbenfrohen Jacken von Malimo aus Berlin fielen mir ebenfalls schnell ins Auge! Sie werden aus aussortierten indischen Seidenmaterialien hergestellt bzw. upgecycelt und unter fairen Bedingungen in einer indischen Schneiderei genäht, die die Inhaber*innen Isabell und Johannes (oben im Bild) während einer ihrer Indienreisen kennengelernt haben. Um die Nachhaltigkeit noch mehr zu fördern, pflanzen beide für jede verkaufte Jacke übrigens noch einen Baum in Kooperation mit einem Baumpflanzprojekt. Ihr denkt nun, dass so eine Jacke bei den ganzen Aspekten doch bestimmt 200 Euro kostet? Tun sie nicht! Mit 89 Euro sind sie sogar vergleichsweise günstig.

Weitere schöne Details sind außerdem, dass die Jacken als Wendejacken designt sind und innen wie außen Taschen haben. Bei den Männer*jacken ist das innere übrigens schwarz, falls er* es mal nicht ganz so bunt treiben möchte (oben rechts zu sehen). Ich denke, dass eine der leichten Jacken mir dieses Jahr bestimmt den Sommer versüßen wird! Ach so, fast vergessen: Ihr bekommt die Jacken im Onlineshop von Malimo oder bei einem ihrer Händler.

Wie gefallen euch die Designs?

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach!

Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge Everyday Boudoir auf FacebookTwitterFeedly oder bloglovin‘! Du findest mich außerdem auf InstagramPinterest und Youtube.

Anja

Hi, ich bin Anja, Psychologin, Bloggerin und Gründerin von Everyday Boudoir. Auf Everyday Boudoir schreibe ich seit 2014 über schöne Lingerie, gut sitzende BHs und feminine Kleidung für möglichst alle Größen.

Auf www.anja-wermann.de findest du außerdem Artikel zu Beziehungen, Sexualität und Körperakzeptanz. Schau doch mal rein!