Loungen wie ein Hollywoodstar mit Betty Blue’s Loungerie

(Lauren Bacall)

Wer mich und meine Beiträge auf drüber & drunter kennt, weiß vielleicht schon, dass ich „mittlerweile eine recht oldschool-hollywood-mäßige Garderobe für daheim [habe], die auch noch bequem ist und in der ich mich sehr wohl fühle“. Und genau darüber möchte ich euch heute mehr erzählen!

Die Loungewear von Betty Blue’s Loungerie

Die langen fließenden Morgenmäntel in Filmen aus den 30er bis 50er Jahren fand ich schon immer schön, bis vor wenigen Monaten dachte ich aber, dass ich etwas Vergleichbares nur in meiner Phantasie tragen könnte. Weit gefehlt, denn Betty Blue’s Loungerie macht’s möglich. Und meine Loungen-wie-ein-Hollywoodstar-Basisausstattung stammt tatsächlich komplett von ihr.

Betty selbst habe ich im Januar auf der Messe „Salon International de la Lingerie“ in Paris kennengelernt, wo sie sich einen Stand mit den ebenfalls umwerfenden Ladies von Kiss Me Deadly teilte. Zurück in Berlin kam dann eins zum anderen: Ich fand Betty sehr sympathisch, ich unterstütze gern Independent-Designer_innen und es gab einen Sale bei Betty Blue’s Loungerie. In ziemlich kurzer Zeit zogen also erst das Bridgette Babydoll-Set, danach die Fleece Bettie Robe und zuletzt die Peach Bettie Robe bei mir ein:

Das Bridgette-Babydoll (Bild: Tigz Rice Studios 2011)

Bridgette Babydoll-Set (© Tigz Rice Studios 2011)

Fleece Betty Robe (Bild: Tigz Rice Studios 2013)

Fleece Bettie Robe (© Tigz Rice Studios 2013)

Die Peach Betty Robe (Bild: Tigz Rice Studios 2013)

Peach Bettie Robe (© Tigz Rice Studios 2013)

Ausführliche Reviews zu diesen drei feinen Sachen folgen, fürs Erste möchte ich euch Betty und ihr Label weiter vorstellen, wobei die Kurzversion in Bettys Worten eigentlich schon alles sagt:

„Why are there no glamorous, comfortable and snugly alternatives to sweat pants and hoodies? Well now there is at Betty Blue’s Loungerie!“

Nachdem sie 2010 mit einem Abschluss in Contour Fashion BA (Hons) die De Montfort Universität in Leicester verließ, entschloss sie sich 2011 ihr eigenes Label zu gründen. Diesen Herbst feiert das Label seinen dritten Geburtstag und als hübsches Schmankerl wird auch die neue Linie Betty Bridal ihr Debüt geben, in der es beispielsweise die Peach Betty Robe in Elfenbein geben wird! Auf meiner Wunschliste steht jedoch ein anderes Kleidungsstück aus Bettys Loungerie Linie, die Nell Robe:

Die Nell Robe von vorn (Bild: Iberian Black Arts)

Die Nell Robe von vorn (© Iberian Black Arts)

Und ihre entzückende Rückseite (Bild: Iberian Black Arts)

Und ihre entzückende Rückseite (© Iberian Black Arts)

Allerdings werde ich für sie entweder noch ein ganzes Stück sparen, auf den nächsten Sale hoffen, oder einfach weiter von ihr träumen. Ein Grund für die hohen Preise ist übrigens, dass Betty alle Sachen komplett in Großbritannien fertigen lässt. Daneben spielen natürlich auch die kleinen Stückzahlen eine Rolle. Die hochwertigen Materialien. Und dass Bettys Loungerie-Kollektion einfach etwas Besonderes ist 🙂 Das zeigt zum Abschluss auch der Nell Teddy, wie ihr sicher schon vermuten könnt, ist er ebenfalls auf meinem Wunschzettel zu finden:

Die Vorderansicht des Nelly Teddys (Bild: Iberian Black Arts)

Die Vorderansicht ist schon nicht schlecht (© Iberian Black Arts)

Die Rückseite finde ich noch besser (Bild: Iberian Black Arts)

Die Rückansicht finde ich noch besser (© Iberian Black Arts)

Das Model ist übrigens Morgana aka Threnody in Velvet, die auch viel mit Kiss Me Deadly zusammenarbeitet – so schließt sich ein wenig der Kreis.

Erhältlich ist Betty Blue’s Loungerie im eigenen Onlineshop des Labels, die bislang produzierten Größen reichen von XS bis XL. Ich für meinen Teil freue mich schon auf die neue Loungerie-Kollektion im Herbst, von der ich noch keine Bilder entdecken konnte. Meine Favoriten werde ich euch auf jeden Fall zeigen!

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach!

Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge Everyday Boudoir auf Facebook, TwitterFeedly oder bloglovin‘! Du findest mich außerdem auf InstagramPinterest und Youtube.

Anja

Hi, ich bin Anja, Psychologin, Bloggerin und Gründerin von Everyday Boudoir. Auf Everyday Boudoir schreibe ich seit 2014 über schöne Lingerie, gut sitzende BHs und feminine Kleider für möglichst alle Größen.

Auf www.anja-wermann.de findest du außerdem Artikel zu Beziehungen, Sexualität und Körperakzeptanz. Schau doch mal rein!