mable: „Iceflower“ für Größe 36-54 (H/W 2016)

(© Franz Josef Seidl)

Die Müncher Kleidermarke mable hatte ich euch letztes Jahr das erste Mal vorgestellt. Hier die Kurzfassung:

  • mable ist nachhaltig, denn die Stoffe sind (hochwertige) Restbestände großer Unternehmen,
  • mable achtet auf kurze Transportwege, hergestellt wird in Polen und
  • mable bietet ein – vor allem für eine so junge Marke – sehr weites Größenspektrum von 36-54 an.

Logisch, dass ich so eine Marke gern weiter unterstützen möchte! Darum stelle ich euch heute die aktuelle Herbst-/Winter-Kollektion vor 🙂

Die „Iceflower“-Kollektion im Detail

Fotograf: Franz Josef Seidl
Model: Katharina Mantaj (1,80m, Größe 42 – wenn ich 20cm Körperlänge abziehe, weiß ich schon mal, wo die Sachen bei mir enden würden, was ich sehr praktisch finde zur Orientierung)
MUAH: Karoline Dootz

Da diese Kollektion schon etwas länger erhältlich ist, sind vereinzelt Größen schon ausverkauft. Erhältlich sind alle Artikel, die ich euch gleich zeige im Onlineshop von mable. Ich liebäugele ganz stark mit dem Mantel aus Faux-Wildleder! Den hatte Designerin Katja auch an, als ich ihren Stand auf der Hipstar im Juli 2016 besucht habe. Ein richtiger Blickfang!

Den gibt es übrigens auch als Weste (hm, jetzt muss ich mich entscheiden – Mantel oder Weste?!):

Gut zum Mantel passen würde sicherlich dieser Rock (das Shirt ist auch von mable):

Wer es lieber länger mag, könnte zu diesem Kleid greifen. Im Rockteil ist der „Iceflower“-Print besonders gut zu erkennen:

Wo wir grad von lang sprechen, eine Longbluse gibt’s auch. Passt sicher gut zur Röhrenhose rechts, die mich ein wenig an die Reithosen erinnert, die ich vor vielen, vielen Jahren getragen habe als ich noch Reitunterricht genommen habe. Das Plissée Shirt ist auch von mable:

Interessant finde ich auch diese Latzhose aus Faux-Wildleder, wobei ich zugeben muss, dass ich zuletzt mit 14 oder 15 eine Latzhose getragen habe – also damals als ich noch Reitunterricht genommen habe. So schließt sich der Kreis 😉

Nicht zu vergessen das Etuikleid des Titelbilds:

Zum Abschluss noch ein Bild, auf dem ihr auch Designerin Katja (rechts) sehen könnt. Total sympathisch, auf dem Bild und auch live!

Liebe Katja, ich wünsche dir weiter viel Freude und vor allem Erfolg mit mable!

Wie gefällt euch die Kollektion?

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach!

Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge Everyday Boudoir auf Facebook, TwitterFeedly oder bloglovin‘! Du findest mich außerdem auf InstagramPinterest und Youtube.

Anja

Hi, ich bin Anja, Psychologin, Bloggerin und Gründerin von Everyday Boudoir. Auf Everyday Boudoir schreibe ich seit 2014 über schöne Lingerie, gut sitzende BHs und feminine Kleider für möglichst alle Größen.

Auf www.anja-wermann.de findest du außerdem Artikel zu Beziehungen, Sexualität und Körperakzeptanz. Schau doch mal rein!