Schlagwort: Curvect

Brafitting, Plus Size und Liebensmittel: 5 Tage in Wien

(© Everyday Boudoir)

Es war die letzten Monate arg ruhig auf Everyday Boudoir! Woran das liegt? Ich habe meine Prioritäten neu gesetzt und unter anderem beschlossen, mich wieder mehr zu bewegen und deutlich weniger Zeit am PC zu verbringen. Statt 2-3 Abende in der Woche an Blogartikeln zu feilen, bin ich nun also beim Rudern, Schwimmen oder auf meiner Yogamatte zu finden. Meine neue Leidenschaft fürs Rudern hat mich übrigens schon zu dem Scherz veranlasst, dass „Everyday Boudoir“ vielleicht bald in „Everyday Rudoir“ umbenannt werden wird. Ganz soweit wird es aber nicht kommen 😉

Was bedeutet das alles für euch? Es wird viel weniger Artikel geben, aber ich möchte meinen Blog nicht ganz einstellen. Er dient nicht nur vielen Menschen als Infoquelle und Inspiration, sondern ich habe über Everyday Boudoir auch zahlreiche interessante Menschen kennengelernt, die zum Teil gute Freunde geworden sind, und das möchte ich nicht missen! Außerdem lerne ich auch weiter Menschen kennen, die mich so inspirieren, dass ich gern über sie, ihre Geschäfte oder Marken schreiben möchte. Im April war ich zum Beispiel in Wien und möchte euch unter anderem ein Brafittinggeschäft, zwei Boutiquen und einen wunderbaren Erotikshop für Frauen ans Herz legen, solltet ihr auch mal in der Stadt sein oder sogar in Wien wohnen!

Weiterlesen

Wenn ich nicht hier bin…

… findet ihr mich bei Aquamondo, Curvect oder sogar im Radio! 🙂

Vielleicht habt ihr euch gewundert, dass es seit Mitte Mai nichts mehr von mir zu lesen gab? Das hat drei gute Gründe:

  1. Ich schreibe jetzt auch als Gastautorin für Aquamondo und Curvect, wo letzte Woche meine ersten Beiträge online gingen, die ich euch direkt verlinkt habe. Aquamondo ist ein deutschsprachiges, körperpositives Onlinemagazin rund um Aquafitness, wo ich vornehmlich über Bademode und Körperakzeptanz schreiben werde. Curvect ist ein Blogazine aus Österreich, das das Thema Plus Size in Kunst, Kultur, Literatur, Mode und Gesellschaft beleuchtet. Dort werde ich mich vor allem Lingerie und Bademode in großen Größen widmen.
  2. Außerdem war ich im rbb Inforadio und konnte dort meine Meinung zur fehlenden Figurenvielfalt in der aktuell omnipräsenten Bikiniwerbung unter die Massen bringen.
  3. Letzte Woche habe ich noch ein 4-Tages-Seminar mit der Methode The Work verbracht. Für mich gibt’s nichts Besseres, wenn stressige Gedanken mir das Leben erschweren und ich fühle mich erfrischt, klarer und bereit für neue Taten!

Eine meiner ersten Taten wird sein, euch den Dokumentarfilm „Embrace“ vorzustellen, den ich am 11. Mai im Kino gesehen habe. Dabei gehe ich der Frage nach, was eigentlich normale Brüste sind, ein Thema, das im Film kurz angeschnitten wurde.

Jetzt wünsche ich euch aber erstmal schöne Pfingsten und sage bis bald, ihr Lieben!

Weiterlesen