Schlagwort: Erotische Lingerie

Pique Lingerie aus Berlin: Die Crowdfunding-Kampagne ist live!

Maria Vaorin, Model: Sandra Gansweid)

Irgendwie treten Crowdfunding-Kampagnen, die ich unterstützen möchte, immer gebündelt auf: 2015 gingen fast zeitgleich Juju Lingerie und Kiss Me Deadly an den Start. In diesem Jahr sind es Morgana Muses und Pique Lingerie, die kurz nacheinander eine Crowdfunding-Kampagne gestartet haben. Das ist schlecht für mein Konto, aber gut für meine Vorfreude, denn wenn die Kampagnen erfolgreich sind, dann bekomme ich in wenigen Monaten ein paar schöne Dankeschöns! Bei Morgana ist das schon mal sicher, denn ihre Kampagne hat es geschafft. Nun kümmern wir uns darum, dass auch Heidi von Pique Lingerie ihren Traum erfüllen kann 🙂

Mitte Juli hatte ich euch Heidi, Inhaberin der neuen Big Cup-Marke Pique Lingerie aus Berlin, im Interview vorgestellt. Nun ist es soweit: Die Crowdfunding-Kampagne ist online, damit Heidi die Debütkollektion finanzieren kann. Falls ihr noch nie bei einem Crowdfunding mitgemacht habt, erzähle ich euch kurz, wie das Ganze funktioniert – und zeige euch natürlich, was für euch dabei raus springt!

Weiterlesen

Pique Lingerie: Erotik. Big Cups. BDSM. Berlin.

(© Maria Vaorin)

Im Sommer 2015 erhielt ich eine Nachricht von Heidi aus Berlin, die mir von ihrer Idee eines neuen Big Cup-Labels für die Körbchengrößen E-J berichtete. Aus einem darauf folgenden Treffen im Café entwickelte sich eine Freundschaft und ich freue mich sehr, dass Heidi ihre Marke Pique Lingerie in diesem Jahr an den Start bringen wird! Im heutigen Gespräch geht es um üppige Frauen und Erotik, Lücken auf dem Big Cup-Markt, Inspirationen aus der Berliner BDSM-Szene und die nächsten Schritte von Pique Lingerie.

Es wäre übrigens oberspitzenmäßig, wenn ihr Heidi und Pique Lingerie auf FacebookInstagram und Pinterest folgt 🙂 Ich danke euch!

„Ich versuche mit Pique Lingerie bewusst, das bisherige Image der ‚lustigen Dicken‘ zu erweitern und zu zeigen, dass nicht nur Schönheit, sondern auch Erotik nicht von der Kleidergröße abhängig ist.“
(Heidi)

Weiterlesen

Scantilly F/S 2017: Da glüht die Frühjahrssonne!

(© Curvy Kate Ltd)

Am Wochenende habe ich das „Vamp“-Set (links) von Scantilly auf Facebook gepostet, um meine Big Cup-Favoriten für Frühjahr 2017 zu promoten. Das Set kam richtig gut an! Darum habe ich beschlossen, euch gleich die ganze Frühjahrskollektion von Scantilly zu zeigen. Damit das mit dem Tippen für mich nicht zu anstrengend wird, gibt es einfach viele Bilder und wenig Text 😉

Scantilly gibt es in den BH-Größen 30-38 DD-HH (umgerechnet 65-85 E-L) und ist online z. B. in den britischen Onlineshops Belle Lingerie, Brastop oder Figleaves erhältlich. Bei jedem dieser Shops habe ich schon mehrmals bestellt und war immer zufrieden (eine Gewähr kann ich natürlich trotzdem nicht übernehmen).

Weiterlesen

Das Playful Promises-Universum: Ausgefallenes in 36-52 und Körbchengröße A-I

(© Anna Swiczeniuk)

Die britische Marke Playful Promises ist eine meiner Allerliebsten und wurde vom weltweit größten Lingerieblog The Lingerie Addict zu Recht zur besten Marke des Jahres 2016 gewählt! Ich besitze inzwischen diverse verspielte Slips der Marke, einen Ouvert-BH, zwei Teddies, ein Bolerojäckchen mit Fransen sowie Körperschmuck mit Fransen und kleinen Kettchen. Ich liebe jedes einzelne Teil!

Emma, die Designerin und Gründerin der Marke, ist unheimlich kreativ und fleißig und hat im letzten Jahr noch zwei Schwestermarken aus der Taufe gehoben: Peek & Beau sowie Bettie Page Lingerie. Ausgelastet ist sie damit aber immer noch nicht und betreibt mit ihrer Geschäftspartnerin Louise zusätzlich das Kleiderlabel Wolf & Whistle, das ich euch im nächsten Beitrag vorstellen werde. Heute geht es um Emmas Lingerie-Universum, in dem ihr ausgefallene Wäsche in Größe 36-52 und BH-Größe A-I findet.

Weiterlesen

Dottie x Mosh: Die „Sheer Show“ geht weiter!

(© Alonza)

Stammleser_innen wissen, dass die Kooperation zwischen Dottie’s Delights und Burlesque-Künstlerin und Model Mosh für mich zum Besten gehört, das mir als Lingerie-Anhängerin bislang untergekommen ist! Das liegt nicht nur an den aufregenden Designs, sondern auch an der genialen Präsentation durch Mosh selbst, deren Sex-Appeal mich immer wieder in den Bann zieht.

Die Sheer Show-Kollektion, die die beiden 2014 vorgestellt hatten, hat nun eine Fortsetzung gefunden. Endlich, kann ich da nur sagen! Hinter Dottie’s Delights steckt Designerin Stephanie Kuhr, die sich Wäsche im Retrostil verschrieben hat. Stephanie lebt und arbeitet in Chicago, wo sie alle Teilchen selbst näht. Dadurch ist sie in der Lage, auf Anfrage auch Größen anzufertigen, die außerhalb ihres Spektrums von XS-XXL (zum Teil auch 3XL) liegen. Erhältlich ist die neue Kollektion über ihren Onlineshop. Ein Geschäft in Deutschland führt die Marke meines Wissens noch nicht.

Weiterlesen