Schlagwort: Frozen Hibiscus

12 weitere Geschenkideen für den Valentinstag

(© Elomi und Frozen Hibiscus)

Der Beitrag enthält Affiliatelinks (mit * gekennzeichnet).
Mit einem Kauf über diese Links unterstützt ihr Everyday Boudoir.
Für euch entstehen keine Extrakosten.

Der Valentinstag rückt näher, darum gibt es heute zwölf Empfehlungen zu Lingerie und Liebesspielzeug, die in Deutschland erhältlich sind. Alle meine Geschenkideen könnt ihr online bestellen, gleichzeitig will ich natürlich die lokalen Ladengeschäfte nicht vergessen! In meinem Artikel Empfehlenswerte Wäschegeschäfte und auf der Brafitting-Map findet ihr Hilfestellung, wenn ihr noch das richtige Geschäft in eurer Nähe sucht.

Extratipp: Geschenkekärtchen

In vielen Geschäften gibt es auch Geschenkekärtchen (nicht zu verwechseln mit Gutscheinen). Hat euch etwas bei der Anprobe gefallen, das aber nicht ins Budget passte, dann lasst Hersteller/Marke, Modelname, Farbe und Größe auf dieses Kärtchen schreiben und gebt es eurem Liebsten oder eurer Liebsten weiter. Dadurch sind sie von der Qual der Wahl („Was schenke ich? In welcher Größe überhaupt?!“) erleichtert und ihr habt auch was davon, wenn ihr das Geschenk erhaltet 😉 Vor allem BHs können eine tricky Angelegenheit sein, mit der man als Schenkende_r schnell daneben liegen kann. Mit so einer Geschenkekarte kann jedoch kaum noch was schiefgehen.

„Fifty Shades of… Nope!“ gilt weiter

In meinem vorherigen Artikel zum Valentinstag konntet ihr lesen, dass ich im Grunde weder Fan dieses Tages noch der aktuell stattfindenden Verquickung mit dem zweiten Kinostart von FSoG bin. Es hat sich eine Leserin zu Wort gemeldet, die erfahren möchte, warum ich mit FSoG nichts anfangen kann und auf dieser Welle ganz bestimmt nicht mitreiten werde. Darum lasse ich in den nächsten Wochen die Psychologin in mir hier auf dem Blog mal ein wenig von der Leine und ihr lest was zu ungesunden Beziehungen, schlechten Beziehungsvorbildern, Co-Abhängigkeit und was das alles mit FSoG zu tun hat.

Weiterlesen

Frozen Hibiscus: Charmante Retro-Mode aus Berlin

(© Frozen Hibiscus)

Der Beitrag enthält Affiliatelinks (mit * gekennzeichnet).
Mit einem Kauf über diese Links unterstützt ihr Everyday Boudoir.
Für euch entstehen keine Extrakosten.

Ihr merkt sicher, ich weite die Kleiderecke auf Everyday Boudoir langsam aus! Nach Gracy Q aus Leipzig geht es heute um eine Berliner Marke, die sich ebenfalls der Retromode verschrieben hat: Frozen Hibiscus. Inhaberin Claudia Urbanek legt den Fokus dabei auf die Mode der 20er bis 60er Jahre des letzten Jahrhunderts. Aufgewachsen in einer Schneiderfamilie gründete Claudia ihr Label nach Abschluss ihres Modedesignstudiums im Jahr 2006. Neben Damen- gibt es in ihrem Sortiment auch Herrenmode. Design, Schnitt und Produktion finden übrigens komplett in Berlin statt! Besucht Claudia doch mal in ihrem Atelier in Weißensee oder bummelt online durch den DaWanda-Shop* von Frozen Hibiscus. Die Größen reichen von S bis XXL, daneben sind auch Maßanfertigungen möglich. Claudias Einstellung zu Kleidergrößen gefällt mir dabei sehr, sehr gut:

„Habt Spaß an eurer Kleidung, die Konfektionsgröße ist irrelevant.“
(Claudia, Label-Gründerin – Quelle)

Bevor sie noch ausverkauft ist, stelle ich euch heute die Herbst-/Winter-Kollektion 2016 vor. Gewidmet ist sie der unvergleichlichen Rita Hayworth! Filmkenner_innen werden die Hommage an Ritas wohl bekannteste Rolle „Gilda“ oben im Bild sicherlich erkennen 🙂 Bis auf den Mantel sind bereits alle Stücke der Kollektion mit 30 % Rabatt zu haben. Also schlagt schnell zu! Oder genießt einfach nur die Designs.

Weiterlesen