Schlagwort: Karolina Laskowska

„Taakeferd“: Die Abschiedskollektion von Karolina Laskowska

(© Alexander Lindseth)

Haltet die Taschentücher bereit, meine Lieben, denn heute geht es um die Abschiedskollektion von Karolina Laskowska! Ursprünglich wollte ich diesen Artikel „Wenn Lingerieherzen brechen“ nennen, denn so fühlte es sich an, als ich Anfang April von Karolinas Entschluss erfuhr. Karolina wird im September nach Norwegen ziehen, von wo aus es aus verschiedenen Gründen sehr umständlich wäre, ihre Marke samt eigenem Onlineshop weiterzuführen.

(© Alexander Lindseth)

Da ich erst heute die Erlaubnis erhalten habe, die Bilder der Abschiedskollektion „Taakeferd“ zu veröffentlichen, fackel ich nicht lange, denn ähnlich wie bei Glitter and the Moon habt ihr nur noch bis 30. Juni Zeit, etwas aus der Kollektion zu bestellen. Hintergrund: Alle Modelle der Kollektion sind Made-to-order, d. h. sie werden erst nach eurer Bestellung von Karolina gefertigt. Damit sie alle Aufträge bis zu ihrem Umzug schafft, ist Deadline der 30. Juni. Alle Modelle aus früheren Kollektionen, die sie noch vorrätig hat, könnt ihr dagegen noch bis September bestellen. Macht euch nun bereit, ein letztes Mal mit mir in Karolinas magische Welt einzutauchen, und trauert mit mir!

Weiterlesen

Karolina Laskowska: „Celestial Bodies“

(© Jenni Hampshire // Models: Karolina selbst und Yazzmin)

Was soll ich sagen: Karolina Laskowska hat mit „Celestial Bodies“ eine neue Kollektion herausgebracht und es geschafft, noch einen draufzupacken! Dabei war das Niveau der vergangenen Kollektionen schon sehr hoch. Sie lässt den bondage-inspirierten Trend elastischer Harnesse weitgehend hinter sich – der ja schon seit Jahren in der Indie-Lingeriewelt präsent ist und nun auch im Mainstream á la Hunkemöller angekommen ist – und überschreitet mit Modellen wie dem „Lacerta Hood“ (links im Bild) stattdessen die Grenze zum Fetisch:

Karolina Laskowska_Lacerta+Ara (Celestial Bodies) - Jenni Hampshire 2

(© Jenni Hampshire)

Neu ist auch, dass sie erstmals nicht alles selbst näht, sondern zwei Serien der Kollektion von einer polnischen Fabrik nähen lässt, die für ihre hohen Standards bekannt ist. Folge: Die beiden Serien sind günstiger als die von Karolina selbst genähten Sachen. Sie hat die Produktion übrigens aus eigener Tasche vorfinanziert und ich hoffe, dass sich die beiden Serien gut verkaufen werden! Durch die Eigenfinanzierung ist das Größenspektrum eingeschränkt (S-L), doch Karolina hofft, es in Zukunft ausweiten zu können. Die von ihr selbst genähten Modelle können natürlich wie zuvor auch in der von euch gewünschten Größe gefertigt werden! Nun lechzt ihr bestimmt schon nach den Bildern, also bitteschön:

Weiterlesen

Karolina Laskowska: „Aurelian“

(© Karolina Laskowska)

Eigentlich hatte ich so einen schönen Plan, was als nächstes für Artikel dran sind (Elomi und Sculptresse, um genau zu sein), denn ihr hattet ja auf der Facebook-Seite darüber abgestimmt! Doch dann schickte mir Karolina eine Email, um mir ihre neue Kollektion vorzustellen. So hübsch und so limitiert, dass ich sie euch gleich zeigen wollte, damit ihr vielleicht noch die Chance habt, etwas davon zu bekommen!

Karolina Laskowska_Anita Blindfold, Pasties+Tie Side Knickers

(© Karolina Laskowska)

Nachdem Karolina in Kooperation mit Alexander Lindseth im Sommer die düster-spannende „Obscura“-Kollektion herausgebracht hatte, ist die neue „Aurelian“-Kollektion heller und farbenfroher und ein wenig Goldgefunkel ist auch dabei. Ich bin hin und weg, auch von den charmant-kreakiven Low Budget Fotos, für die Karolina selbst gemodelt hat. Aber schaut selbst:

Weiterlesen

„Obscura“: Karolina Laskowska x Alexander Lindseth

(© Alexander Lindseth)

Wer meinen Blog kennt, kennt auch meine Verehrung der britischen Lingerie-Designerin Karolina Laskowska. Noch nie von ihr gehört? Dann könnt ihr gern nachlesen, warum ich glaube, dass sie eines Tages zu den ganz Großen gehören wird und wie sie dieses Frühjahr mit ihrer Kollektion Girls That Glitter Love The Dark diese Überzeugung in mir weiter verfestigt hat!

Nun steht mit „Obscura“ eine kleine neue Kollektion in den Startlöchern, die in Kollaboration mit Designer Alexander Lindseth entstand. Finde ich bei Karolina die Verwendung exquisiter Spitzen- und Seidenstoffe bemerkenswert, bringt Alexander einen sehr minimalistischen, eher düsteren und rohen Ansatz mit ein. Das Ergebnis aus Seide und Leder seht ihr hier:

Weiterlesen

Die Marken der Bluestockings Boutique – Teil 1

(© Danae, Blackbird Underpinnings & Kimberly Capriotti)

Gestern gab’s das Interview mit Jeanna, Inhaberin des LGBTQIA-freundlichen Onlineshops Bluestockings Boutique. Heute stelle ich euch die Marken in Jeannas Sortiment vor. Und weil Jeanna mir vorhin geschrieben hat, dass es heute und das gesamte Wochenende (also 10.-12.07.15) den Versand nach Deutschland für nur 5$ gibt, spüre ich meinen Bestellfinger nun ganz besonders deutlich zucken, doch das eine oder andere Modell zu bestellen!

Aktuell gibt es im Sortiment von Bluestockings 30 Marken. Die ersten 15 gibt’s heute, die anderen 15 am Wochenende. Es sind vorrangig kleine, spannende, sehr engagierte und talentierte Indie-Designer_innen und -Marken. Also genau meine Welt!

Weiterlesen