Schlagwort: Made in EU

GR-eight: Big Cup-geeignete Mode aus München!

(© Tobias Gassmann)

Der „hinfühlen statt wegsehen“ -Abend am Donnerstag war ein voller Erfolg, sobald die Fotos des Fotografen veröffentlicht sind, teile ich sie auf meiner Facebookseite! Sehr informativ fand ich den Vortrag von Steffi Gedenk, die über Discovering Hands berichtet hat. Discovering Hands bildet blinde und sehbehinderte Frauen zur Medizinischen Tastuntersucherin (MTU) aus, die in Zusammenarbeit mit gynäkologischen Praxen oder Kliniken die Brustkrebsvorsorge erweitern und die Brust umfassend abtasten. Ein Interview mit Steffi ist in Arbeit, ihr findet es in Kürze auf meinem Psychologinnen-Blog.

Heute geht es auf Everyday Boudoir zwar auch um Brüste, allerdings in einem ganz anderen Zusammenhang, denn heute dreht es sich um Kleidung für Frauen mit großer Oberweite und schmaler Taille. Ich werde oft gefragt, wo es solche Kleidung gibt und suche auch selbst ständig danach, denn ich habe eine ausgeprägte Sanduhrfigur und meine Taille ist 25 Zentimeter schmaler als mein Brustumfang. Wenn’s bei mir also über der Brust passt, schlackert’s in der Regel ordentlich an der Taille. Das versuche ich dann mit Gürteln zu lösen, aber richtig optimal ist das häufig nicht. Ein paar Marken, die sich darauf spezialisiert haben sogenannte „busenfreundliche Kleidung“ anzubieten, habe ich euch schon in meinem Artikel 8 Dinge, die Frauen mit großen Brüsten nicht tun können… genannt. Die Auswahl ist immer noch sehr überschaubar, doch seit diesem Jahr gibt es Verstärkung aus München, denn GR-eight ist an den Start gegangen!

Weiterlesen

Avocado: Selbstbewusste Sinnlichkeit bis L-Körbchen

(© Magda Wolna)

Ihr Lieben, es ist endlich soweit: Im September hatte ich euch diese Fotostrecke der polnischen Marke Avocado angekündigt, ehe ich unvermittelt eine Blogpause einlegte. Es ist mir eine besondere Freude, euch diese Bilder zu zeigen! Selbstbewusstes und unaufgeregtes Ruhen in der eigenen Sinnlichkeit, ohne auf die Bestätigung von Außen angewiesen zu sein. Lingerie, die man in erster Linie für sich trägt, als Wertschätzung sich selbst und dem eigenen Körper gegenüber. Ich liebe diese Bilder einfach! Für mich eine DER Fotostrecken aus 2016.

Ein längeres Portrait der Marke könnt ihr in meinem Artikel Avocado: Spitze bis zum L-Körbchen nachlesen. In Deutschland findet ihr die exquisiten BH-Sets z. B. bei Brafinette in Berlin.

Weiterlesen

mable: „Iceflower“ für Größe 36-54 (H/W 2016)

(© Franz Josef Seidl)

Die Müncher Kleidermarke mable hatte ich euch letztes Jahr das erste Mal vorgestellt. Hier die Kurzfassung:

  • mable ist nachhaltig, denn die Stoffe sind (hochwertige) Restbestände großer Unternehmen,
  • mable achtet auf kurze Transportwege, hergestellt wird in Polen und
  • mable bietet ein – vor allem für eine so junge Marke – sehr weites Größenspektrum von 36-54 an.

Logisch, dass ich so eine Marke gern weiter unterstützen möchte! Darum stelle ich euch heute die aktuelle Herbst-/Winter-Kollektion vor 🙂

Weiterlesen

Gracy Q: „Behind the Trees“ (Winter 2016/17)

(© Sarah Storch / Model: Vintagemädchen)

Die Winterkollektion der Leipziger Kleidermarke Gracy Q ist seit Oktober im Handel (und kleiner Spoiler: ab 31.1. gemeinsam mit der Herbstkollektion mit 50 Prozent Rabatt im Sale, um Platz zu machen für die kommende Frühjahr- und Sommerkollektion) und enthält wieder einige sehr schöne und hochwertige Stücke, auf die ihr mal einen Blick werfen solltet 🙂

Erhältlich ist die Kollektion in mehreren Boutiquen, von denen ich die Boutique Marlene in Leipzig, La vie est belle in Hamburg und Schmachtfetzen in Stuttgart bereits persönlich besucht habe. Jede von ihnen hat ihren eigenen Charme und ist einen Besuch wert! Außerdem gibt es den Großteil der Kollektion auch im markeneigenen Onlineshop. Warum nur den Großteil? Weil einige Stücke exclusiv in den Geschäften erhältlich sind. Ich bin gespannt, wie euch die Kollektion in üppigem Violet, dunklem Grün, Grau und Schwarz gefällt!

Weiterlesen

Dacapo: Herbst-Winter 2016

(© Dacapo)

Auch ein Daten-Supergau vor wenigen Tagen konnte mich nicht aufhalten: Ich blogge wieder! Was für ein Supergau, fragt ihr? Ich habe leider meine Micro-SD-Karte zerbrochen, auf der all meine Fotos, Texte, Exceltabellen (ich stehe total auf Exceltabellen – meine Lingerieübersicht enthielt z. B. knapp 1.000 Marken aus aller Welt) und vieles mehr enthalten waren. Natürlich habe ich ein Back-Up, das zwar nicht taufrisch war, aber immerhin ein Back-Up. Also die externe Festplatte angeschlossen, um auf besagtes Back-Up zuzugreifen – und puff, reagiert die Festplatte nicht mehr, d. h. sie wird vom Rechner nicht mehr erkannt. Von keinem Rechner, ich habe es an sechs oder sieben probiert und auch ein anderes Kabel getestet. Der PC-Doktor wird es hoffentlich wieder richten, bescheiden ist es trotzdem. Drückt mir gern die Daumen, dass jetzt nicht alle meine Daten verloren sind!

Inzwischen habe ich meine Fassung halbwegs wieder gewonnen und möchte euch die aktuelle Herbst-Winter Kollektion der sächsischen Marke Dacapo vorstellen. Als Sächsin kann ich mir das schließlich nicht entgehen lassen! Bei Dacapo bekommt ihr ungefütterte sowie Schalen-BHs von Körbchengröße A-H. In vielen Serien gibt es außerdem passende Hemdchen, Bodys oder Negligés. Wenn ihr die Marke mal testen möchtet: Bis 16.12.2016 gibt es im Onlineshop 20% Rabatt auf das Sortiment (Code DACAPO20)!

Weiterlesen