Schlagwort: Panache

Meine Big Cup-Favoriten für Frühjahr 2017

Ihr Lieben, ich muss mal ein bisschen jammern: Ich blogge zur Zeit viel weniger als ich eigentlich möchte. Seit meiner Sprunggelenks-OP Anfang März bin ich immer noch mit Gehstützen unterwegs, was meine Hände ziemlich beansprucht. Auf viel tippen verzichte ich darum zur Zeit lieber. Aber das wird sicher wieder anders werden und dann schreibe ich auch wieder mehr.

Meine Big Cup-Favoriten für dieses Frühjahr will ich trotzdem mit euch teilen! Erhältlich sind all diese BHs mindestens bis G-Körbchen, einige davon gibt es auch für größere Umfänge (v. a. bei den Marken Elomi, Playful Promises und Sculptresse). Wir haben edle Luxus-Sets, eine aufregende Latex-Kollektion, französische Raffinesse, erotische und auch alltagstaugliche Designs mit an Bord. Enjoy!

Weiterlesen

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Trägerlos soll’s heute sein!

(© PrimaDonna)

Trägerlose Tops und Kleider könnt ihr auch mit Körbchengröße G oder größer tragen! Damit ihr den BH-Kauf wohlinformiert antreten könnt, habe ich meine besten Tipps aus meiner Zeit als BH-Beraterin zusammengestellt und zeige euch gleich noch 12 Marken, die trägerlose BHs mindestens bis zum G-Körbchen anbieten. Dabei habe ich mich auf Modelle konzentriert, die möglichst nahtlos und in Hauttönen erhältlich sind, damit sie unter leichten Sommersachen unsichtbar bleiben.

Vorab meine Wünsche an die Hersteller:

  1. Trägerlose Big Cup BHs in dunklen Hauttönen, bitte, denn ich habe keinen einzigen (!) gefunden! Hier besteht definitiv noch Nachholbedarf, denn für schwarze Menschen sind helle Hauttöne genau wie schwarze BHs als „Nude“-BHs keine Lösung (auf dieses Thema hat mich Nubian Skin aufmerksam gemacht, tolle Marke und hoffentlich auch bald im Big Cup Bereich erhältlich).
  2. Mehr Auswahl im Plus Size Bereich, denn für Unterbrustweiten ab 90+ wird’s echt eng!

Weiterlesen

Sommer 2016: Schicke Bademode bis O-Körbchen

(© Curvy Kate, Ewa Michalak, Freya Swim)

Nach meiner Umzugspause kommt wieder Leben auf Everyday Boudoir! Wir starten passend zur heranrollenden Urlaubssaison mit Bademode. Ja, genau, der allererste Bademodenartikel hier auf dem Blog! Gewidmet ist er den größeren Körbchen, denn ich möchte euch zeigen, dass es bis zum O-Körbchen (UK K-Cup) mittlerweile hübsche Modelle gibt. Ich wünschte, das hätte es in meiner Pubertät auch schon gegeben! Aber besser spät als nie 😉 Zu jeder Marke, die ich euch empfehle, verlinke ich euch gleich Geschäfte, in denen ihr gut beraten werdet und die Marke direkt kaufen könnt, sowie Onlineshops.

Weiterlesen

Highlights der Woche (06-2015)

Was gab es diese Woche nicht alles zu entdecken! Drei neue Marken haben ihr Debüt gegeben, deren Größenspektrum ich äußerst interessant finde: Redwood Girls und Sojourn Lingerie, die unter anderem BHs für den sträflich vernachlässigten Größenbereich kleiner bis sehr kleiner Brüste und schmaler Unterbrustbänder anbieten (kleinste BH-Größe ist 60AA bei RG bzw. 60A bei SL) sowie Bosom Galore, die BH-Modelle ab Unterbrustband 55 und bis zum K-Körbchen fertigen.

Sonst geht es quer durch den Gemüsegarten: Aus Gold gefertigte 3.600€ Teilchen, bondage-inspirierte, poppig-bunte und klassisch-romantische Lingerie, darunter ein hübsches Still-Nachthemd – und erstmals auch eine über Spotify eingebundene Playlist. Bevor meine Leidenschaft für Lingerie vollends zum Ausbruch kam, habe ich mich mit gleicher Inbrunst in der Musikwelt getummelt, Bands und Musiker/innen entdeckt, viele, viele CDs gesammelt, selbst ein wenig Musik gemacht und vor allem gesungen. Ein paar meiner Lieblingslieder möchte ich gerne mit euch teilen. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt!

Hingucker der Woche

Bordelle

Bordelle_Cabaret Harness, Suspender Briefs + Webbed Garters (SS15)

„Cabaret“ Harness, Suspender Briefs & Webbed Garters (© Bordelle)

Weiterlesen

Shapewear, die sich Bridget Jones gewünscht hätte

(© Universal Pictures)

Erinnert ihr euch noch an den Film „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“? Unvergesslich ist für mich die Szene, in der Bridget mit ihrem Chef und Objekt ihrer Begierde, Daniel Cleaver, intim werden möchte – bis ihr einfällt, dass sie diese beigefarbene Shapinghose anhat, die er jeden Moment sehen könnte:

In den letzten Jahren hat sich die Lage auf dem Shapewearmarkt zum Glück geändert und es gibt mittlerweile viele Designs von „ganz ansehnlich“ bis „richtig hübsch“, die Bridget vielleicht nicht so hektisch hätte verstecken wollen. Und auch wenn ich die Frage noch nicht abschließend für mich geklärt habe, ob Shapewear im Widerspruch zu meinem „Accept Every Body“ (also auch „Accept My Body“) Ansatz steht, oder nicht: Ich fühle mich unter manchen Kleidungsstücken und an manchen Tagen mit Shapewear wohler und will euch heute mal zeigen, welche davon mir optisch richtig gut gefällt! Manche Modelle habe ich auch selbst und kann euch so kurz von meinen Erfahrungen damit berichten.

Weiterlesen