Meine Lingeriesammlung: Die Top 6 aus 2018

(© Bettie Page Lingerie; Harlow & Fox; Peek & Beau)

Das neue Jahr ist fast schon wieder zwei Wochen alt, höchste Zeit für einen Lingerie-Rückblick. Dabei sind mir zwei überraschende Dinge aufgefallen:

  1. Ich habe fast nur neutrale Farben wie Schwarz, Elfenbein und Grau gekauft, obwohl ich in meiner Wäschesammlung eigentlich bunt und farbenfroh bevorzuge.
  2. Seit ich Everyday Boudoir gegründet habe und Hals über Kopf in die Lingeriewelt getaucht bin, habe ich noch nie so wenig gekauft wie 2018! Anscheinend ist bei mir eine gewisse Sättigung eingetreten, aber mal ehrlich, acht lange und vier kurze Morgenmäntel, sieben Babydolls, diverse Negligés, Betttjäckchen, Capes, Bodies, Harnesse, Strumpfgürtel, Strümpfe und BH-Sets sind langsam genug.

Wenn ich mir jetzt noch was zulege, muss es tatsächlich etwas Besonderes sein, das ich so noch nicht in meiner Sammlung habe. Heute zeige ich euch die Top 6 der Teilchen, die es 2018 also noch in meine Sammlung geschafft haben. Wie immer ist es eine Mischung aus Retro, Luxus und Alternative und meine beiden absoluten Highlights stammen von Peek & Beau!

Meine Top 6 aus 2018

Kleiner Disclaimer vorab: Ich habe alles aus eigener Tasche gezahlt und wurde um keine Review gebeten.

Bettie Page Lingerie

Babydoll-Set

(© Bettie Page Lingerie; Mitte: Everyday Boudoir)

Okay, dieses Babydoll-Set war so süß mit seinen Rüschen und Röschen und dem wirklich zarten Tüll, das ich einfach nicht widerstehen konnte! Es war das bislang letzte Babydoll, das bei mir einziehen durfte. Ihr seid ihm auf meinem Blog übrigens schon mal begegnet als ich euch die letzte Frühjahrskollektion von Bettie Page Lingerie vorgestellt habe.

French Knicker in Dark Red

(© Anna Swiczeniuk; rechts: Everyday Boudoir)

In der gleichen Kollektion gab es auch diese French Knicker in sattem Rot zu bewundern, die letztes Jahr ebenfalls in meine Sammlung gewandert ist. Ich mag v. a. die Details, wie die satinbezogenen Knöpfe an der Seite oder auch die vorn sanft in Falten gelegten Hosenbeine. Ehrlich gesagt war ich nicht sicher, wie diese Falten oder auch die Quernaht in Schritthöhe an mir aussehen würden. Aber meine Skepsis war unbegründet, denn angezogen sieht die French Knicker fast wie ein Röckchen aus und gefällt mir so gut, dass ich sie mir noch in anderen Farben kaufen werde.

Freya Lingerie

„Love Note“ High Apex-BH und Slip in Slate

(© Freya Lingerie; rechts: Everyday Boudoir)

In meinem Artikel Hallo, Herbst! Big Cup-Lieblinge für die kühleren Tage hatte ich euch ja angekündigt, das ich unbedingt den (relativ) neuen „High Apex“ BH-Schnitt von Freya Lingerie probieren wollte. Das habe ich dann auch getan und mich ziemlich in das „Love Note“-Set verschossen. Meiner Meinung nach das bislang schönste Design dieser Big Cup-Marke! Faszinierend finde ich, dass der transparente obere Körbchenteil auch größere Brüste leicht und elegant aussehen lässt. Ich fühle mich darin jedenfalls sehr wohl und nicht ganz so eingepackt wie in anderen BHs.

Harlow & Fox

„Serena Ivory“ Strumpfgürtel

(© Everyday Boudoir; rechts: Gregory Brown)

Jetzt würde ich natürlich gern behaupten, dass ich das komplette rechte Set besitze, aber dazu fehlte mir dann doch das nötige Kleingeld. Immerhin habe ich mir den „Serena Ivory“ Strumpfgürtel gegönnt, hergestellt aus exquisiter und doch stabiler Spitze und sechs Strapsen aus Seide – ein Träumchen! Als ich dann noch festgestellt habe, dass der Strumpfgürtel sich zum etwas budgetfreundlicheren „Sofia“ BH-Set von Fantasie Lingerie kombinieren lässt (oben links zu sehen), war ich hin und weg. Das „Sofia“-Set werde ich mir voraussichtlich dieses Jahr zulegen. Wie gut die Farben und Details harmonieren, könnt ihr hier noch besser erkennen:

„Serena Ivory“ von Harlow & Fox kombiniert mit dem „Sofia“ Slip in Ivory von Fantasie Lingerie (© Everyday Boudoir)

Peek & Beau

„Elvira“ Cape

(© Peek & Beau; rechts: Everyday Boudoir)

Peek & Beau, die genau wie Bettie Page Lingerie zur Überfliegermarke Playful Promises gehören, haben 2018 für mich alles getoppt! Als ich das Cape das erste Mal gesehen habe, hatte ich gleich Schnappatmung. Es hat Fransen! Ich liebe Fransen. Außerdem kratzt die Spitze nicht und es lässt sich wunderbar zum Weggehen kombinieren. Ich würde behaupten, dass das mein bester und vielseitigster Kauf in 2018 war ♥

„Thommy“ Harness

(© Everyday Boudoir; Mitte: Peek & Beau)

Der „Thommy“ Harness hatte bei mir einen ganz ähnlichen Effekt wie das „Elvira“ Cape! Die Schulterklappen mit den Fransen machen ihn zu etwas wirklich Außergewöhnlichem. Ich gebe zu, beim ersten Anziehen habe ich mich ziemlich verheddert, aber wenn er einmal sitzt, sieht dieser Harness atemberaubend aus.

„Thommy“ ist zwar nicht ganz so vielseitig kombinierbar wie das Cape, aber ich bin sicher, dass er mir bei meinen zukünftigen Burlesque-Abenteuern gute Dienste leisten wird. Was ich damit meine? Das verrate ich euch noch. Wenn ihr nicht so lange warten wollt, dann schaut mal auf meiner neuen Instagram-Seite vorbei.

Jetzt wünsche ich euch noch alles Gute fürs neue Jahr und verratet mir doch mal, was euer Favorit aus meinen Top 6 ist?

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach!

Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge Everyday Boudoir auf FacebookTwitterFeedly oder bloglovin‘! Du findest mich außerdem auf InstagramPinterest und Youtube.

Anja

Hi, ich bin Anja, Psychologin, Bloggerin und Gründerin von Everyday Boudoir. Auf Everyday Boudoir schreibe ich seit 2014 über schöne Lingerie, gut sitzende BHs und feminine Kleidung für möglichst alle Größen.

Auf www.anja-wermann.de findest du außerdem Artikel zu Beziehungen, Sexualität und Körperakzeptanz. Schau doch mal rein!