Pleasurements: Luxuslingerie & Top-Kundenservice

In den letzten Monaten habe ich in einigen Onlineshops bestellt und der Kundenservice war immer gut bis sehr gut. Nirgends habe ich aber so einen umwerfenden Kundenservice erlebt wie bei Pleasurements aus den Niederlanden und darum stelle ich euch meine Erfahrungen mit diesem Onlineshop heute näher vor.

Pleasurements Versandbox

Schon mal so eine atemberaubende Verpackung gesehen? (© Everyday Boudoir)

Pleasurements ist zum einen eine Boutique für luxuriöse, erotische Frauenkleidung und Lingerie in Amsterdam. Zum anderen der dazugehörige Onlineshop mit weltweiter Lieferung. Die Auswahl fand ich gut, denn es gab Einiges, das ich schon von den jeweiligen Herstellerhomepages kannte und auf meiner Wunschliste hatte – und es gab einiges Neues zu entdecken. Als Anfang Juli ein größerer Sale stattfand, konnte ich meinen Bestellfinger nicht mehr zurückhalten, die Verlockung war zu groß:

Made by Niki_Peblum Shoulder Holster_yellow (SS 2013 Renaissance)

Mady by Niki „Peblum Shoulder Holster (© Made by Niki)

Auf diesen „Shoulder Holster“ hatte ich schon länger ein Auge geworfen und es gab ihn für 60€ statt £169.00. So ein Design hatte ich vor Made by Niki noch nie gesehen – dazu noch in dieser Knallfarbe – und wollte es liebend gern in meiner Sammlung haben.

Made by Niki_Peblum Silk Garter_yellow (SS 2013 Renaissance)

Made by Niki „Peblum Silk Garter“ (© Made by Niki)

Dazu noch den Strumpfgürtel mit den verspielten Rüschen für 30€ statt £89.00. Es gab schlicht kein Halten mehr, schließlich sollte mein „Peblum Baydoll“ weitere Gesellschaft aus dieser Kollektion erhalten, Made by Niki hatte damit einfach total meinen Nerv getroffen 😉

Made by Niki_Peblum Babydoll Dress_yellow (SS 2013 Renaissance)

Made by Niki „Peblum Babydoll Dress“ (© Made by Niki)

Jup, das ist meins, ich hatte es direkt bei Made by Niki bestellt 🙂 Doch die von Pleasurements versandte Verstärkung aus der „Peblum“-Ecke kam leider nie bei mir an. Und so komme ich zu meinem bislang besten Kundenservice-Erlebnis:

Zum einen wurde ich kurz nach der Bestellung informiert, dass der „Shoulder Holster“ in der bestellten Größe ausverkauft war und mir wurde eine Alternativgröße angeboten. Zum anderen bekam ich viel Unterstützung als mein Paket nicht ankam und die Sendungsverfolgung von DPD nicht funktionierte. Eine Pleasurements-Mitarbeiterin kümmerte sich um meine Anfrage, wo mein Paket denn sei, gab mir fast täglich Zwischenmeldungen, erhielt dann von DPD ein Formular, das sie an mich weiterleitete – und auf dem stand, dass meine Bestellung im Briefkasten abgelegt worden sei, unterschrieben vom Zusteller selbst. Das irrierte mich, denn bei versichertem Versand sollte doch ich als Empfängerin unterschreiben und nicht der Zusteller. Zusätzlich war ich am Tag der Zustellung mit einer dicken Erkältung daheim, es klingelte aber niemand. Doch es nützte nichts: Das Paket war nicht in meinem Briefkasten und tauchte dort in den letzten zwei Monaten auch nicht mehr auf. Der Suchauftrag des DPD verlief dann auch ergebnislos und ich fragte mich schon, von wem ich nun mein Geld zurückerhalten würde (eigentlich doch vom DPD, oder nicht?) als ich von der Pleasurements-Mitarbeiterin das großzügige Angebot bekam, mir eine kostenlose Ersatzlieferung zu schicken. Meine ursprüngliche Bestellung war in den Größen L, alternativ M mittlerweile zwar komplett ausverkauft, doch es ist ja nicht so, dass ich im Onlineshop nicht noch was Anderes gefunden hätte ^^ Und so machte sich dieses schicke Teil von Lascivious auf den Weg zu mir – und kam dieses Mal ohne Probleme an:

Lascivious_Wanda Suspender

Lascivious „Wanda Suspender“ (© Pleasurements)

Die Verpackung hat mich förmlich umgenietet – ich hab einige hübsche Versandboxen gesehen in den letzten Monaten, aber diese hat sie alle getoppt! Ihr habt sie ja oben schon gesehen, doch weil’s so schön ist, gibt es sie gleich noch mal:

Pleasurements Versandbox

(© Everyday Boudoir)

Die Box ist übrigens recht groß und war in einem extra Versandkarton.  Jetzt wo ich so drüber nachdenke, weiß ich beim besten Willen nicht, wie die erste fehlgeschlagene Zustellung in den Briefkasten gepasst haben soll?!

Was bleibt ist jedenfalls die klasse Erfahrung mit Pleasurements, darum lautet mein Fazit: Wenn ihr auf der Suche nach etwas Besonderem seid und excellenten Kundenservice möchtet, kann ich euch Pleasurements nur empfehlen!

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach!

Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge Everyday Boudoir auf Facebook, TwitterFeedly oder bloglovin‘! Du findest mich außerdem auf InstagramPinterest und Youtube.

Anja

Hi, ich bin Anja, Psychologin, Bloggerin und Gründerin von Everyday Boudoir. Auf Everyday Boudoir schreibe ich seit 2014 über schöne Lingerie, gut sitzende BHs und feminine Kleidung für möglichst alle Größen.

Auf www.anja-wermann.de findest du außerdem Artikel zu Beziehungen, Sexualität und Körperakzeptanz. Schau doch mal rein!