Shapewear, die sich Bridget Jones gewünscht hätte

(© Universal Pictures)

Erinnert ihr euch noch an den Film „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück“? Unvergesslich ist für mich die Szene, in der Bridget mit ihrem Chef und Objekt ihrer Begierde, Daniel Cleaver, intim werden möchte – bis ihr einfällt, dass sie diese beigefarbene Shapinghose anhat, die er jeden Moment sehen könnte:

In den letzten Jahren hat sich die Lage auf dem Shapewearmarkt zum Glück geändert und es gibt mittlerweile viele Designs von „ganz ansehnlich“ bis „richtig hübsch“, die Bridget vielleicht nicht so hektisch hätte verstecken wollen. Und auch wenn ich die Frage noch nicht abschließend für mich geklärt habe, ob Shapewear im Widerspruch zu meinem „Accept Every Body“ (also auch „Accept My Body“) Ansatz steht, oder nicht: Ich fühle mich unter manchen Kleidungsstücken und an manchen Tagen mit Shapewear wohler und will euch heute mal zeigen, welche davon mir optisch richtig gut gefällt! Manche Modelle habe ich auch selbst und kann euch so kurz von meinen Erfahrungen damit berichten.

Meine Shapewear-Empfehlungen

Fräulein Annie

Fräulein Annie_Falling in Love_cinnamon

„Falling in Love Fuller Bust Bra & Panty Girdle“ in cinnamon (© Fräulein Annie)

Fräulein Annie ist ein deutsches Label, mit viel Liebe, Herzblut und Talent entworfen von Frauke Nagel. Ihre luxuriöse Lingerie ist vintage-inspiriert und neben BHs in den Größen A-I gibt es auch hübsche Höschen, Strumpfgürtel, Korsagen – und eben auch Shapewear. Ganz schön schick, nicht wahr? Die „Falling in Love“-Serie gab es meines Wissens bislang in vier Farben: chestnut-black, mulberry, pearl und cinnamon. // Größen: S-2XL // Homepage: Fräulein Annie

Fräulein Annie_Falling in Love_mulberry

„Falling in Love Balcony Bra & Panty Girdle“ in mulberry (© Fräulein Annie)

Kiss Me Deadly

Kiss Me Deadly_Cupless Vargas Dress

„Cupless Vargas Dress“ (© Kiss Me Deadly) – Das Bildmotiv ist inspiriert von der Sage „Georg und der Drache“.

Schon als ich das erste Bild dieser brustfreien Version des unter Fans schon fast als legendär zu bezeichnenden „Vargas Dress“ des britischen Independent-Labels Kiss Me Deadly gesehen habe, wusste ich, dass ich schon mal ein Fleckchen in meiner Wäscheschublade freiräumen würde! Der Clou an dieser Variante ist, dass der eigene BH darunter getragen werden kann (oder halt gar keiner), denn das BH-Größenspektrum des ursprünglichen Vargas-Dresses ist recht eingeschränkt. Wie immer bei Kiss Me Deadly gibt es mehr als 4 Strumpfclipse (hier z.B. 6 Stück), die Clipse sind zudem aus Metall und nicht wie sonst häufig üblich aus Plastik und halten die Strümpfe dadurch richtig gut. Ich spreche da aus Erfahrung, denn ich habe mittlerweile zwei Strumpfgürtel von Kiss Me Deadly, die zusätzlich über einen leichten Shaping-Effekt verfügen. Mehr über die verschiedenen Produkte von Kiss Me Deadly und deren Shapingwirkung könnt ihr im Blog der Kiss Me Deadly Inhaberin Catherine nachlesen (deren trocken-britischen Humor ich immer wieder köstlich finde): „Which Shapewear is best for you?“. Übrigens: Von der roten Variante wurden nur 300 Stück hergestellt. Wenn ihr also was davon haben möchtet, solltet ihr euch lieber beeilen. // Größen: S-XL // Homepage: Kiss Me Deadly

Magic Bodyfashion

Magic Bodyfashion_Super Control Body_black

„Super Control Body“ (© Magic Bodyfashion)

Diesen brustfreien Shaping-Body des niederländischen Herstellers besitze ich selbst und bin ziemlich zufrieden mit ihm. Durch die Spitze am Ausschnitt und den Beinen hat er noch was Neckiges, außerdem sitzt der Beinabschluss so auch angenehmer und schneidet nicht ein. Warum ich dann nur „ziemlich“ zufrieden bin? Die Shapingwirkung könnte noch stärker sein, außerdem ist die Verstärkung am Bauchbereich nicht auch hinten am Rücken, dort ist der Body nur einlagig und ich hätte ihn gern rundum formend gehabt. Kaufen würde ich ihn trotzdem wieder, weil ich ihn hübsch finde, er was für wärmere Tage ist und außerdem auch nicht zu teuer. Es gibt ihn übrigens noch in beige und bald auch in rot – und auf das Rot habe ich es abgesehen! // Größen: S-2XL, er fällt rund eine Nummer größer aus, ich trage ihn also eine Nummer kleiner als ich sonst trage. // Homepage: Magic Bodyfashion

Panache

Panache_Envy BH + Shaping-Slip_nude

„Envy BH & Shaping Slip“ (© Panache)

Ach ja, Panache 🙂 Einer meiner Lieblingshersteller, wenn es um gut konstruierte BHs im britischen Größenbereich D-K geht, die sich auch optisch nicht zu verstecken brauchen. Der oben zu sehende Envy ist meiner Meinung nach bislang eine der besten Konstruktionen und ich finde ihn durch sein Hahnentrittmuster außerdem ganz schön attraktiv. Passend dazu gibt es eine Shapinghose, die ich zwar noch nicht persönlich probiert, aber schon an anderen gut sitzen gesehen habe. Das Set gibt es übrigens auch in schwarz. // Größen: BH von 65-85 D-K, Shaping-Slip von XS-3XL // Homepage: Panache

PrimaDonna

PrimaDonna_Couture Control Dress 0862580_cème

„Couture Control Dress Nr. 0862580“ in crème (© PrimaDonna)

Probiert habe ich dieses Shaping-Unterkleid, zu dem ihr ebenfalls den eigenen BH kombinieren könnt, in der Farbe Red Kiss. Allerdings gibt es dazu nur ein etwas steriles Produktfoto, auf dem nicht sonderlich gut rüberkommt, dass dieses Unterkleid angezogen tatsächlich sehr rasant aussieht:

PrimaDonna_Couture Control Dress 0862580_red kiss

„Couture Control Dress Nr. 0862580“ in red kiss (© PrimaDonna)

Wie gut dieses Unterkleid angezogen aussieht, erahnt man oben in Crème schon etwas besser, oder? Eigentlich weiß ich auch nicht mehr genau, warum ich dieses rote hübsche Shapingkleidchen dann nicht gleich behalten habe – ich glaube, ich hatte mir den Shapingeffekt noch etwas stärker gewünscht. Damit es nicht hochrutscht, ist innen wie bei einem Body ein Slip mit Häkchenverschluss integriert. Zusätzlich ist an den Trägern vorn je ein kleines Häkchen, das in den BH-Träger eingehakt werden kann, damit beide Träger auf der gleichen Linien verlaufen. Also ganz schön durchdacht das Ganze! Und dann noch in vier Farben erhältlich (black, crème, natural, red kiss). Vielleicht sollte ich mir den Kauf doch noch mal überlegen? 😉 // Größen: S-3XL

PrimaDonna_Couture Bodyshaper 562585_black

„Couture Bodyshaper 562585“ in black (© PrimaDonna)

Stattdessen habe ich aus meiner damaligen Versuchsreihe mit der Shapewear von PrimaDonna diese Shaping-Hose behalten. Sie rutscht durch ihren Silikonabschluss am oberen Rand tatsächlich nicht runter und die Spitze schneidet am Bein nicht ein. Für warme Tage eignet sie sich allerdings nicht, zumindest wird es mir darin dann zu warm. // Größen: S-3XL // Homepage: PrimaDonna

PrimaDonna Twist

PrimaDonna Twist_Love Me Tender Control Brief

„Love Me Tender Control Brief“ in black (© PrimaDonna Twist)

Etwas günstiger, aber genauso gut sind die Shapingartikel aus der Kollektion von PrimaDonna Twist. Ich habe die oben gezeigte Shapinghose und bin mit ihr rundum zufrieden! Sie rollt nicht runter, schneidet bei mir am Po nicht ein und sieht auch noch gut aus. Zwar stammt sie aus einer früheren Kollektion und ist nicht mehr erhältlich, aber es gibt ähnliche Modelle, wie z. B. aus der Serie „Á la Folie“, die ganzjährig erhältlich ist. Größen: XS-3XL // Homepage: PrimaDonna Twist (nicht wundern, gleiche Homepage wie PrimaDonna)

Rosy

Rosy_Sensual Shaping Brief

„Sensual Shaping Brief“ in black (© Rosy)

Rosy ist ein französischer Hersteller, mit dem ich selbst noch keine Erfahrung habe. Diesen Shaping Slip finde ich allerdings so hübsch, dass ich Rosy gern mal testen würde. Schade finde ich nur das eingeschränkte Größenspektrum. // Größen: S-L // Homepage: Rosy

Scandale

Scandale_Encore Exclusive_No 7 High Waist Pants

„Encore Exclusive No 7 High Waist Pants“ in black&diamond pink (© Scandale)

Noch ein französischer Hersteller: Scandale gibt es seit 1932, war später so gut wie Bankrott, wurde 2008 von einer in Hong Kong ansäßigen Firma gekauft und 2012 als Shapewear-Marke mit femininem Vintage-Look wieder auf dem Markt eingeführt. Letztes Jahr habe ich mal die No. 6 „Mid Waist Pants“ sowie No. 7 „High Waist Pants“ aus den Kollektionen „Sirène“ und „Encore Exclusive“ probiert. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich sie nicht behalten, weil mir der Beinausschnitt zu eng war. Gut erinnern kann ich mich allerdings noch, dass ich die Modelle ausgesprochen hübsch fand! Erhältlich ist die „Sirène“-Kollektion übrigens in 5 Farben, die „Encore Exclusive“ nur in der oben abgebildeten Farbe. Daneben gibt es noch eine dritte Kollektion „Harmonie“, in der auch brustfreie Bodys und Unterkleider erhältlich sind, die ich gern noch testen möchte. // Größen: S-XXL // Homepage: Scandale // Nachtrag 13.07.15: Scandale wurde von Schauspielerin Halle Berry gekauft, leider ist vom französischen Chic bei den neuen Designs nicht mehr viel übrig geblieben.

Triumph

Triumph_Shape Sensation Maxi Slip

„Shape Sensation Maxi Slip“ (© Triumph)

Triumph brauche ich niemanden mehr vorzustellen, oder? 😉 Diesen eher unauffälligen Shaping-Slip zeige ich euch, weil er mein allererster Shapewear-Artikel überhaupt war. Ursprünglich gekauft, um ihn über Strumpfhosen zu ziehen, damit diese nicht mehr rutschen (hat funktioniert), fand ich auch den leichten Shapingeffekt unter Kleidern und Röcken gut – und so begann meine Entdeckungsreise in Richtung Shapewear. Diesen Herbst gibt es aber einen Shaping-Slip bei Triumph, der mir optisch besser gefällt und durch den ich ihn wohl ersetzen werden:

Triumph_Contouring Sensation Taillenslip

„Contouring Sensation Taillenslip“ (© Triumph)

Erfreulich finde ich übrigens das Größenspektrum bei Triumph, denn mich wundert es immer, wenn Shapewear-Artikel (bzw. Lingerie allgemein) bei L oder XL bzw. 40 oder 42 enden. // Größen: 38-48 // Homepage: Triumph

What Katie Did

What Katie Did_Glamour Waist Cincher L3008_peach

„Glamour Waist Cincher L3008“ in peach (© What Katie Did)

Mit die beste Faux Vintage-Shapewear macht sicherlich das britische Independent-Label What Katie Did. Diesen Taillenformer mit integrierten Strumpfclipsen gibt es übrigens auch in schwarz. Früher oder später werde ich ihn mal bestellen und ausprobieren! // Größen: 36-46 (bitte beachtet vorm Bestellen unbedingt die Größen-Infos beim Artikel, weil WKD Maßtabellen von früher verwendet und die Artikel darum kleiner ausfallen) // Homepage: What Katie Did

Wie sieht’s aus: War was dabei, das euch gefällt? Tragt und mögt ihr überhaupt Shapewear?

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach!

Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge Everyday Boudoir auf Facebook, TwitterFeedly oder bloglovin‘! Du findest mich außerdem auf InstagramPinterest und Youtube.

Anja

Hi, ich bin Anja, Psychologin, Bloggerin und Gründerin von Everyday Boudoir. Auf Everyday Boudoir schreibe ich seit 2014 über schöne Lingerie, gut sitzende BHs und feminine Kleidung für möglichst alle Größen.

Auf www.anja-wermann.de findest du außerdem Artikel zu Beziehungen, Sexualität und Körperakzeptanz. Schau doch mal rein!

4 Kommentare

  1. Ein sehr guter und informativer Beitrag, vielen Dank! Die ganze Seite übrigens auch, ich werde oft vorbeischauen:-)

    Ich war jahrelang auf der Suche nach einem Shaping-Kleidchen, mit dem ich meinen eigenen BH kombinieren kann, die waren früher wirklich sehr selten. Ich habe gute Erfahrungen mit Woolford gemacht, jetzt warte ich auf shapewear von Ewa Michalak und bin gespannt, wie ihr das gelingt…

    • Danke, Agnieszka! Auf die Shapewear und v.a. das Shape-Unterkleid von Ewa Michalak bin ich auch sehr gespannt seit sie gestern die ersten Bilder auf Facebook gepostet hat! 🙂 Wenn es das Kleid bei dir geben sollte, werde ich es sicher gleich anprobieren (und wenn es passt und gefällt natürlich auch kaufen)!

  2. Liebe Anja,
    Vielen Dank für deine Auflistung an Shapeware! Ich bin momentan auf der Suche nach einem Shape-Kleid, aber wo ich meinen eigenen BH anziehen kann. Wenn der Umzug gut über die Bühne gegangen ist, kann ich mich endlich darum kümmern und werde sicher auf deinen Beitrag zurückkommen.
    LG, Käthe
    Nicht 75B

    • Hi liebe Käthe,
      dann wünsche ich dir einen guten Umzug und dann viel Erfolg bei der Suche nach einem Shape-Kleid. Ich freu mich, dass mein Beitrag dir vielleicht eine Hilfe sein kann 🙂
      Liebe Grüße
      Anja

Kommentare sind geschlossen.