SJ Lingerie: Luxus von Größe 34-50

Über SJ Lingerie (ehemals Sally Jones) habe ich einiges zu berichten: Nicht nur hat dieses australische Label mit „Bombshell“ eine Kollektion bis Konfektionsgröße 50 herausgebracht, wo die meisten Luxus-Lingeriemarken bei 40/42 enden. Auch die Produktion hinterlässt bei mir ein gutes Gewissen, werden doch alle Artikel direkt in Australien gefertigt. Zusätzlich wird 1% des Umsatzes an Dessert Flower gespendet, einer Organisation, die sich gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen und Frauen einsetzt. Wollt ihr noch mehr erfahren und ein paar Bilder aus SJ Lingeries diesjährigem Debüt sehen? Dann lest weiter:

SJ Lingerie_Bombshell Babydoll_ivory

„Bombshell DD+ Ivory Babydoll“ (© SJ Lingerie)

Der Ursprung: Sally Jones

Starten wir zunächst beim Ursprung des Labels: 2005 gründete Sally Jones die gleichnamige Marke und machte sich weltweit einen Namen als Herstellerin edler und verspielter Nachtwäsche und Dessous. Eines meiner Lieblingsmodelle aus der Sally Jones Ära seht ihr hier, es stammt vermutlich aus 2013:

Sally Jones_Sweetpea Babydoll

„Sweetpea Babydoll“ (© Sally Jones)

Die „Parisienne“-Kollektion fand ich ebenfalls sehr hübsch (sie ist übrigens noch bei Seidenland erhältlich, oh, mein Bestellfinger, halte an dich):

Sally Jones_Parisienne Babydoll

„Parisienne Babydoll“ (© Sally Jones)

Auch unter altem Namen gab es bereits das vorwärtsgewandte Denken, die Größen nicht bei 40/42 enden zu lassen und so hatte 2012 die „Sirens“-Kollektion ihr Debüt:

Sally Jones_Sirens_1

Aus der „Sirens“-Kollektion (© Sally Jones)

Sally Jones_Sirens_2

Aus der „Sirens“-Kollektion (© Sally Jones)

Der Relaunch: SJ Lingerie

Im Juni diesen Jahres startete die Marke mit neuem Namen sowie Katie Rackley als neuer Inhaberin und Kreativdirektorin durch. Sally Jones ist zwar weiterhin an Bord, hat sich allerdings mehr in den Hintergrund zurückgezogen. Die neue Handschrift von Katie Rackley unterscheidet sich meiner Meinung nach deutlich von ihrer Vorgängerin: Waren die Kollektionen vorher bunt, verspielt und üppig, ist das Design nun eher reduziert, zurückhaltend und in neutralen Farben gehalten. Auf der SJ Lingerie Homepage ist zu lesen, dass die Richtung nun dunkler und erwachsener sein soll. Einige Modelle wie beispielsweise der Body aus der „Raw“-Kollektion sollen außerdem dem aktuellen „Underwear as Outerwear“-Trend entgegen kommen:

SJ Lingerie_Raw Bodysuit

„Raw Bodysuit“ (© SJ Lingerie)

Ihr fragt euch, wie das als Straßenkleidung aussehen soll? Dann seht euch mal dieses Foto von Fashion-Stylistin und -Bloggerin Micah Gianneli an (Quelle):

Micah Gianneli_Top fashion style beauty blogger_Rihanna Riri sty

(Model&Editor: Micah Gianneli, Fotograf: Jesse Maricic)

Neben der „Raw“-Kollektion kamen 2014 auch noch die Kollektionen „Vixen“, „Pearl“ und „Neoteric“ auf den Markt. Die Modelle in diesen Kollektionen sind bis Größe 40 erhältlich (laut Größentabelle bis EU 42, doch es scheint sich um die französische 42 zu handeln, also einer deutschen 40). Hier sind meine Favoriten:

SJ Lingerie_Vixen Bodysuit

„Vixen Bodysuit“ (© SJ Lingerie)

SJ Lingerie_Pearl Lace Nightdress

„Pearl Lace Nightdress“ (© SJ Lingerie)

SJ Lingerie_Neoteric Longline Bra and Slip Skirt

„Neoteric Longline Bra and Slip Skirt“ (© SJ Lingerie)

Die „Bombshell“-Kollektion

Ein weiterer Unterschied zur Marke Sally Jones ist, dass SJ Lingerie keine Bügel-BHs verwendet. Stattdessen gibt es Bralets, Bodys und Longline-BHs ohne Bügel. Auch in der ganz oben bereits erwähnten „Bombshell“-Kollektion gibt es einen bügellosen BH, den sogenannten „Bombshell DD+ Dream Bra“, der als Schlaf-BH geeignet sein soll:

SJ Lingerie_Bombshell DD+ Dream Bra and Lace G

„Bombshell DD+ Dream Bra and Lace G“ (© SJ Lingerie)

Außerdem gibt es ein langes Nachthemd:

Sj Lingerie_Bombshell DD+ Nightdress

„Bombshell DD+ Nightdress“ (© SJ Lingerie)

Ein kürzeres Babydoll (auch in black erhältlich und auf meiner Wunschliste):

SJ Lingerie_Bombshell DD+ Ivory Babydoll

„Bombshell DD+ Ivory Babydoll“ (© SJ Lingerie)

Sowie einen passenden transparenten Morgenmantel (auch in ivory erhältlich):

SJ Lingerie_Bombshell Black Robe

„Bombshell Black Robe“ (© SJ Lingerie)

Irritierend finde ich die Bezeichung DD+ als Synonym für größere Körbchengrößen, denn ein DD-Körbchen bedeutet nicht zwingend, größere Brüste zu haben, schließlich sagt der Buchstabe nichts ohne das Unterbrustband (ja, ich weiß, mein Artikel zu BH-Größen ist längst überfällig, aber momentan zieht es mich mehr zu Kollektionsvorstellungen und Label-Portraits!). Aber sei’s drum, ich finde es toll, dass es diese Kollektion überhaupt gibt und SJ Lingerie da weitermacht, wo die meisten anderen Luxus-Lingerielabel aufhören, denn „Bombshell“ gibt es in den Größen 38-50. 🙂

Wo ihr die Kollektionen kaufen könnt

Erhältlich sind die Sachen wie es aussieht ausschließlich im intergrierten Onlineshop der SJ Lingerie Homepage. Geliefert wird zum Glück weltweit. Sollte ich mal etwas aus der „Bombshell“-Kollektion bestellen, berichte ich euch, wie die Lieferung gelaufen ist!

Was haltet ihr von SJ Lingerie und wie gefallen euch die Kollektionen?

••••••

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teil ihn doch einfach!

Du willst keinen Beitrag verpassen? Dann folge Everyday Boudoir auf Facebook, TwitterFeedly oder bloglovin‘! Du findest mich außerdem auf InstagramPinterest und Youtube.

Anja

Hi, ich bin Anja, Psychologin, Bloggerin und Gründerin von Everyday Boudoir. Auf Everyday Boudoir schreibe ich seit 2014 über schöne Lingerie, gut sitzende BHs und feminine Kleidung für möglichst alle Größen.

Auf www.anja-wermann.de findest du außerdem Artikel zu Beziehungen, Sexualität und Körperakzeptanz. Schau doch mal rein!